26. September 2018

Neuzugang in letzter Minute: SC verpflichtet Roland Sallai

Freiburg (hr.) Quasi in allerletzter Minute, kurz vor dem Ende der Transferperiode, verpflichtete der SC Freiburg den ungarischen Offensivspieler Roland Sallai von APOEL Nikosia. Für die Zyprioten erzielte der 21-Jährige in 41 Pflichtspielen zehn Tore und bereitete sechs Treffer vor. Zuvor spielte er für den Puskás Akadémia FC in der ersten ungarischen Liga und für US Palermo in der italienischen Serie A. Roland Sallai debütierte bereits als 18-Jähriger in der ungarischen Nationalmannschaft und bestritt seither acht A-Länderspiele. „Roland ist ein variabler Offensivspieler, der gerne über die Außenbahnen kommt. Er bringt sehr viel Veranlagung mit und wird durch seine gute Einstellung schnell Fuß fassen und sich noch weiterentwickeln. So passt er absolut in unser Anforderungsprofil,“ sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. „Wir sind sehr zufrieden, dass es jetzt doch noch geklappt hat.“
Roland Sallai sagt: „Ich wollte unbedingt nach Freiburg und bin froh, dass der Wechsel geklappt hat. Freiburg hat bei jungen Spielern einen sehr guten Ruf und die Bundesliga ist eine große Herausforderung. Ich freue mich auf die neuen Kollegen und das Stadion.“
Roland Sallai erhält die Rückennummer 22. Über Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.
Foto: SC Freiburg