Hinterzarten: Mehrfacher Zechbetrüger eingebuchtet

Hinterzarten (pl.) Der Betreiber einer Gaststätte in Hinterzarten verständigte am Mittwoch, 28.06.17, gegen 14.30 Uhr, die Polizei, weil ein Gast seine Zeche nicht bezahlen konnte. Der 48-jährige Mann aus Freiburg hatte zuvor Speisen und Getränke im Wert von 24 Euro konsumiert und noch nach der Verständigung der Polizei ein Sektglas auf den Boden geworden. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und nach erfolgter Personalienfeststellung und Vernehmung beim Revier Titisee-Neustadt, wieder entlassen. Gegen 17.30 Uhr teilte der Betreiber einer Bar in Neustadt der Polizei mit, dass seoben ein Gast ein Glas Weizenbier bestellt und angetrunken habe. Mit der Bemerkung, dass er kein Geld zum Bezahlen habe, verließ er im Anschluss die Örtlichkeit. Gegen 18.55 Uhr meldete sich der Filialleiter einer Drogerie in Neustadt bei der Polizei und gab an, dass soeben ein Kunde im Geschäft ein Päckchen Nüsse aufgemacht und gegessen habe.

Auf diesen Umstand angesprochen, bedrohte der Täter den Filialleiter mit den Worten:”Ich bringe dich um, wenn du mich nicht durchlässt”.

Daraufhin verließ der Beschuldigte das Geschäft. Auf Grund der abgegebenen Beschreibungen lag der Verdacht nahe, dass es sich in beiden Fällen um den 48-Jährigen aus Freiburg handeln muss, der bereits am Nachmittag in Hinterzarten seine Zeche nicht begleichen konnte. Der Beschuldigte konnte gegen 19.00 Uhr von der Polizei angetroffen werden. Nach Rücksprache mit einer Richterin wurde er bis zum heutigen Morgen in Gewahrsam genommen. Entsprechende Strafanzeigen werden gefertigt. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-