12. Dezember 2018

Werde Schiedsrichter-Kind beim SC-Spiel

Schieri-Kids gegen Gladbach.
Schiedsrichter-Kinder gegen Gladbach. Foto: Achim Keller

Freiburg (hr.) Einen besonders tollen Start in die Herbstferien erlebten Mika Blank aus Titisee-Neustadt, Noah Cotop aus Feldberg und Moritz Blank aus Altglashütten, denn sie durften als Schiedsrichter-Begleitkinder bei der Partie des SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach dabei sein. Trotz Abendspiel mit Anpfiff um 20.30 Uhr, waren die Drei mit Begeisterung dabei und durften an der Hand der Schiedsrichter mit ins Schwarzwaldstadion einlaufen und erlebten anschließend einen viel umjubelten 3:1 Sieg der Streich-Elf gegen den Tabellenzweiten mit Toren von Nils Petersen, Luca Waldschmidt und Lucas Höhler.

Ein sicherlich unvergessliches Erlebnis, das der Dreisamtäler auch noch weiteren Kindern ermöglichen kann. Wer auch einmal Schiedsrichter-Kind bei einem SC-Spiel dabei sein möchte und zwischen sechs und zehn Jahre alt ist, kann sich beim Dreisamtäler bewerben.

Die Schiedsrichter-Kinder dürfen mit ins Schwarzwaldstadion einlaufen, sind hautnah beim Geschehen vor Anpfiff dabei und sehen dann das Spiel, das sie selbst mit eröffnet haben, mit einem erwachsenen Begleiter auf der Haupttribüne. Alles organisiert vom Dreisamtäler, Markgräfler Bürgerblatt, Breisach aktuell und Zypresse.

Doch wie man nicht ohne Anstrengung, Training und vollem Einsatz in einer Top-Mannschaft oder gar in der Nationalmannschaft spielen kann, so muss man auch hier Leistung bringen, wenn man Schiedsrichter-Begleitkind werden möchte. Wer also Lust hat, Schiedsrichter-Kind zu werden, sollte einen kleinen Aufsatz schreiben oder ein kleines Video drehen „Warum gerade ich, und nur ich der/die Richtige bin, dem Schiedsrichter bei der Eröffnung eines SC-Heimspiels zu helfen“.

Die Bewerbung bitte mit Namen, Alter des Kindes, Adresse, Telefonnummer und Mail-Adresse versehen und unter dem Stichwort „Bewerbung Schiedsrichter-Begleitkind“ an info@dreisamtaeler.de senden und mit ein bisschen Glück ist man dann bald hautnah beim Geschehen im Schwarzwald-Stadion dabei.