21. Mai 2019

Was war nicht drin im Dreisamtäler?

Die Freie Wählergemeinschaft Kappel tritt mit einer interessanten Liste bei den kommenden Kommunalwahlen an. Eine vielseitige Mischung von politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger aus vielen Lebens- und Berufsbereichen fühlt sich berufen, eine bürgernahe Politik zum Wohle der Kappler Bevölkerung in den Stadtteil zu bringen. Und das mit Herz und Verstand, wie sie betonen. Die Unterstützung der Kappler Vereine, die maßvolle Weiterentwicklung des Ortes,
Wohnen für Jung und Alt, den Erhalt des dörflichen Charakters (Identität), Gesundheit,
Infrastruktur, Natur/Energie/Klimawandel, Gemeinschaft und die Entwicklung des
Biosphärengebietes – pragmatisch und unabhängig von jeglichen Parteidoktrinen setzt sich die Freie Wählergemeinschaft nach eigener Aussage für diese Themen ein.


Das Bild zeigt (untere Reihe v.l.): Philippe Dufour, Angelika Freßle, Kristin Nerz, Anke Schultheis, Iliane Zenzinger, Ernst Ehemann
(hintere Reihe): Thomas Rees (Ortschaftsrat seit 10 Jahren), Bernhard Ganter (Ortschaftsrat seit 22 Jahren), Max Grösch, Tom Ringe, Harald Rosteck, Dr. Ute Rengshausen.