Erschöpft. aber ansprechbar: Vermisster aus Breitnau aufgefunden

Polizei sucht seit Donnerstag nach dem 77-jährigen Otto Zähringer

Breitnau (pl.) Der seit den Abendstunden des 01.06.2017 vermisste 77-jährige Mann aus Breitnau konnte am 2.6.2017, gegen 14:50 Uhr, oberhalb des ehemaligen Bahnhofs “Hirschsprung”, am sogenannten “Hirschweiher”, von einem Bewohner des Posthaldenhofs, der sich mit seinem Hund auf die Suche nach dem Vermissten gemacht hatte, aufgefunden werden. Der Gefundene war ansprechbar, aber vermutlich dehydriert und sehr erschöpft. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und dem DRK, konnte er von der Bergwacht geborgen und zum Funkmast oberhalb der Fundstelle verbracht werden. Von dort aus wurde der Gerettete mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Dem Auffinden des Mannes war eine großangelegte Suchaktion vorausgegangen, an der sich sich neben zahlreichen Einsatzkräften der Feuerwehr Breitnau, der Bergwacht, des DRK, der Rettungshundestaffel und der Polizei, auch viele Privatpersonen beteiligt hatten.

 

Ursprungsmeldung:

Breitnau (pl.) Seit dem gestrigen Abend (Do., 1. Juni 2017) wird in Breitnau der 77-jährige Otto Zähringer vermisst, der sich am Vormittag gegen 09.00 Uhr aufmachte, um wie üblich im Bereich von Breitnau zu wandern. Der Vermisste ist circa 1,80 m groß und schlank. Er trägt eine hellblaue Jacke und ist Brillenträger. Herr Zähringer läuft leicht gebückt und ist mit Wanderstöcken unterwegs. Bei einer angelegten Suche beteiligen sich starke Kräfte der Feuerwehr Breitnau, der Bergwacht Hochschwarzwald und Freiburg sowie des DRK mit Mantrailerhunden und der Polizei. Bis zum Einbruch der Dunkelheit war auch ein Polizeihubschrauber an der Suche beteiligt. Aktuell wird dieser nochmals bei der Suche eingesetzt. Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben können werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Hinterzarten unter 0765291770 oder dem Polizeirevier Titisee Neustadt unter 0765193360, in Verbindung zu setzen.