16. Oktober 2018

Ab Kirchzarten: „Eine unvergessliche Reise durch den Kaiserstuhl“

Premiere am 26. Mai: Die ADAC Südbaden Historik

Am Kaiserstuhl. Foto: Veranstalter

Kirchzarten (u.) Keine Zeitkontrollen, keine versteckten Abzweige und auch keine anspruchsvollen Wertungsprüfungen. Dafür jede Menge Genuss der traumhaft schönen Landschaft und der riesengroße Spaß an alten, chromblitzenden Fahrzeugen. Das ist die ADAC Südbaden Historik.
Diese hat sich aus der beliebten Schauinsland Klassik herauskristallisiert – und feiert am 26. Mai ihre Premiere. „Damit kommen wir dem stets größer werdenden Wunsch vieler langjähriger Teilnehmer nach, nicht immer unter dem „Zeitdruck“ der verschiedenen Prüfungen stehen zu müssen, sondern die Ausfahrt mehr genießen zu können“, berichtet Clemens Bieniger. Der Vorsitzende des ADAC Südbaden weiter: „Deshalb bieten wir nun eine Veranstaltung nur für „Touristiker“.“
So geht die neue, eintägige ADAC Südbaden Historik mit rein touristischem Charakter an den Start. Unter dem Motto: „Eine unvergessliche Reise durch den Kaiserstuhl“ wandern die knapp 60 Fahrzeuge bis Baujahr 1988 oder mit besonderem historischem Wert in aller Ruhe durch die Lande.
Start (9 Uhr) und Ziel (ab 15.30 Uhr) der Oldtimer-Tour ist am Museum Volante in Kirchzarten. Von hier im Dreisamtal geht es über St. Peter nach Freiamt auf das Gelände des MSRT Freiamt und danach über Bickensohl nach Breisach zum Badischen Winzerkeller. Dort findet die Mittagspause statt. Nach dem Magenschmaus fährt der Tross weiter nach Staufen in den Hof der Schwarzwälder Hausbrennerei Schladerer.
An allen Stationen sind für die Teilnehmer kleine Aufgaben sowohl für Wissen und Geschicklichkeit zu absolvieren. Während dabei die „Wanderer“ ihre Gehirnzellen anschmeißen, können Fans und Zuschauer in aller Ruhe die Oldtimer bei jeweils traumhafter Kulisse bestaunen.
Weitere Informationen gibt es unter www.schauinsland-klassik.de