18. November 2017

Lesung in der Bücherstube

Bachtyar Ali – Die Stadt der weißen Musiker – am 17. November

Kirchzarten (u.) Am Freitag, dem 17. November, 20.00 Uhr, lädt die Kirchzartener Bücherstube zu einer Lesung mit Bachtyar Ali „Die Stadt der weißen Musiker“ ein.
Als man dem kleinen Dschaladat die Flöte zum ersten Mal in die Hand drückt, entlockt er ihr sofort Klänge, die alle verzaubern. Der alte Sufi Ishaki Lewzerin nimmt ihn und seinen Freund in die Berge mit, um sein geheimes Wissen weiterzugeben. Als der Krieg und die Bombardements beginnen, wandern die drei Flötisten von Dorf zu Dorf. In einer riesigen, namenlosen Stadt der Bordelle muss Dschaladat in einer Tanzkapelle seine ganze Kunst des Flötenspiels wieder verlernen, um nicht aufzufallen. Das rätselhafte Mädchen Dalia beschützt ihn, weiht ihn in ihre Geheimnisse ein und führt ihn auf einen Weg in die Tiefen seines Landes, der unsere Vorstellungskraft übersteigt. Der monumentale Roman einer Welt, in der der Tod allgegenwärtig ist und die Künste ungeahnte Rettung bringen.

Bachtyar Ali ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller und Poeten des auto­no­men irakischen Kurdistan. Er wurde 1966 in Sulaimaniya (Nordirak) geboren. 1983 geriet er in Konflikt mit der Diktatur Saddam Husseins, wurde bei Studentenprotesten verletzt und brach sein Geologiestudium ab. Er widmete sich der Poesie und erhielt noch im selben Jahr seinen ersten Preis für sein Gedicht Nishtiman (Heimatland). Sein erster Gedichtband Gunah w Karnaval (Sünde und Karneval) erschien 1992.
Sein Werk umfasst Romane, Gedichte und Essays. In Kurdistan gewann er großes Ansehen durch seine unparteiische Haltung und seine offene Kritik an den politischen und sozialen Verhältnissen in seiner Heimat.

Der Schriftsteller Bachtyar Ali. Foto: privat
2005 kürte das Bildungsministerium des autonomen irakischen Kurdistan den Roman Die Stadt der weißen Musiker zum besten Buch des Jahres. 2009 erhielt er als Erster den HARDI-Literaturpreis, der zum größten Kulturfestival im kurdischen Teil des Irak gehört. 2014 wurde er mit dem neu eingerichteten Sherko Bekas-Literaturpreis ausgezeichnet. Bachtyar Ali lebt seit Mitte der Neunzigerjahre in Deutschland.
Gerwig Epkes wird den Abend moderieren. Er ist Literatur- und Feature-Redakteur beim SWR. Als Moderator ist er eine feste Größe in der Literaturszene und regelmäßig auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, bei den Europäischen Literaturtagen sowie zahlreichen anderen etablierten Veranstaltungen und Festivals im Einsatz.
Sprecher ist der aus Freiburg stammende Magnus Rook. Er wird ausgewählte Passagen aus dem Buch vortragen.
Karten zum Preis von 12.- Euro sind im Vorverkauf in der Kirchzartener Bücherstube erhältlich.

Share on Facebook1Email this to someone