18. Dezember 2017

LaufNacht: Verlängerte Laufstrecke am Freitag, 23. Juni, kennen lernen

Laufnacht

Freiburg (u.) Wegen der hohen An meldezahlen für den Hobbylauf der Freiburger LaufNacht am 30. Juni (schon jetzt 1.050 Anmeldungen) haben die Veranstalter bei der Stadt den Antrag gestellt, die Strecke für den Hobbylauf (und zwar nur für diesen Lauf!) durch ein Abbiegen von der Herrenstraße über den nördlichen Münsterplatz und über die Engelstraße zurück zur Herrenstraße um etwa 25 Prozent zu verlängern. Inzwischen ist dieser Antrag dankenswerterweise genehmigt worden.

Die Rundenzahl wird bei der längeren Strecke von fünf auf vier reduziert und erreicht damit in etwa die Gesamtstreckenlänge von 5 ½ Kilometer wie zuvor. Die Verlängerung dient vor allem der Entzerrung der Läufergruppen. Gleichzeitig gewinnt der Hobbylauf aber nochmals erheblich an Attraktivität und Ambiente. Wo gibt es schon einen Volkslauf, der so direkt am Wahrzeichen der Stadt entlang führt? Dazu kommt das schon von den letzten Jahren bekannte Altstadtflair von Freiburg mit den Bächle und den anliegenden Gaststätten und ihren belebten Außenbereichen.

Allen Laufinteressierten bietet der Veranstalter an, die neue Laufstrecke schon einmal bei einem gemeinsamen Training am Freitag, dem 23. Juni, kennenzulernen. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr auf dem Karlsplatz (Eingang Enchilada). Markus Bohmann vom PTSV Jahn Freiburg, sportlicher Leiter der LaufNacht, bietet neben einem leichten Lauftraining auf der Strecke einige Tipps für einen gelungenen Stadtlauf. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt: Markus Bohmann, Tel.: 0761 / 7076346. Die Veranstalter haben zudem beschlossen, nun den ersten 500 (vorher 200) angemeldeten Teilnehmern am Kids Run nicht nur einen kostenlosen Lauf sondern auch eines der attraktiven Lauf- Nacht T-Shirts gratis zu bieten. Bei Nachmeldungen am Veranstaltungstag können die T-Shirts dann noch zu einem Preis von 5.- Euro erworben werden.

Anmeldungen unter www.freiburger-laufnacht.de

 


Vorheriger Bericht:

Freiburg (u.) Bei der Freiburger LaufNacht, die am Freitag, dem 30. Juni stattfindet, zeichnet sich ein Teilnehmerrekord ab. Das gilt insbesondere für den Hobbylauf. Die Organisatoren rechnen mit über 1.000 Teilnehmern allein für diesen Lauf.

Das Antragsverfahren für die Verlängerung der Laufstrecke läuft noch. Sollte die Stadt zustimmen, würde die Strecke sogar noch einmal an Ambiente gewinnen. Von Seiten des Erzbischöflichen Dekanats gibt es keine Bedenken. „Man denke nur einmal an einen Lauf, der zweimal in unmittelbarer Nähe des Münsters und vorbei an den Außenbereichen von beliebten Restaurants auf dem nördlichen Münsterplatz führt. Welcher Stadtlauf hat so etwas anzubieten?“, erklärt Klaus Riechel, Leiter des Organisationskomitees.
Das Organisationskomitee möchte auch mehr TeilnehmerInnen für den Sportlerlauf begeistern. Der Unterschied zwischen Hobby­lauf und Sportlerlauf ist, dass die Strecke des Sportlerlaufs mit 6.600 Meter etwas länger als die des Hobbylaufs ist. Dieser Lauf war ursprünglich für sehr fitte LäuferInnen gedacht, und war bisher mit einer Zeitvorgabe belegt. Um aber mehr TeilnehmerInnen für den Sportlerlauf zu gewinnen wurde diese Zeitvorgabe nun aufgehoben. Alle LäuferInnen, die sich die Streck­enlänge in angemessener Zeit zutrauen, sind daher eingeladen, sich für den Sportlerlauf anzumelden.

Hohe Anmeldezahlen zeichnen sich auch schon für die anderen Läufe ab. Insbesondere der Kids Run, an welchem Kinder bis unter 10 Jahren über die Strecke von 600 Meter teilnehmen können, liegt schon weit über den vergleichbaren Anmeldezahlen von 2016.
Eine starke Beteiligung wird auch bei den Schulstaffeln über 4 x 600 Meter erwartet. Diese gehörten bei der LaufNacht 2016 zu den absoluten Höhepunkten und wurden von den Siegermannschaften entsprechend begeistert gefeiert. Die Anmeldung der Schulstaffeln ist in diesem Jahr noch einmal vereinfacht worden und kann unmittelbar auf der Homepage der LaufNacht im Internet vorgenommen werden.

Weitere Infos sowie Zugang zur Anmeldung auf www.freiburger-laufnacht.de.

Share on Facebook0Email this to someone