18. August 2019

Kalte Weide – Ein Hirtenbub im Schwarzwald

Der Buchtipp im Dreisamtäler

Kalte Weide

Von den Jugendjahren des Hütekindes Miggi handelt das neue Buch „Kalte Weide – Ein Hirtenbub im Schwarzwald“, das der Badische Landwirtschafts-Verlag herausgegeben hat. Der Roman im formschönen Hardcover-Format greift in einer fiktiven Geschichte das Schicksal des Hütejungen Miggi auf, der während des Zweiten Weltkriegs auf zwei Höfen im Schwarzwald als Hirtenbub lebt und arbeitet und seine Kindheit früh hinter sich lassen muss. Während Miggi auf dem ersten Hof schlecht behandelt wird, fühlt er sich bei seiner zweiten Hütestelle fast wie zuhause. Doch der Krieg hält auch im Alltag der Bauern Einzug, und die Lage auf dem Hof eskaliert, als 1945 die Franzosen im Schwarzwald einmarschieren. Autorin des Romans ist die Kulturwissenschaftlerin Julia Heinecke aus Freiburg, die zu diesem Thema bereits eine Zeitzeugenbefragung gemacht hat. Sie hat ehemalige Hütekinder, vorwiegend aus dem Raum Furtwangen, interviewt. Deren Erfahrungen hat sie nun gebündelt und auf berührende Weise in diesem Roman zusammengefasst. Verlags-Geschäftsführerin Barbara Sester wies bei der Buchpräsentation darauf hin, dass die Einführung des Elektrozaunes in den 1950er Jahren eine bahnbrechende Erfindung war. Es mussten keine eigenen oder fremden Kinder mehr mit den Tieren auf die Weide geschickt werden. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung bald nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es selten, dass Kinder sich bei Bauern für Kost und Logis und manchmal Lohn verdingen mussten. Die Erfahrungen dieser Kinder waren ebenso oft gut wie schlecht, auf jeden Fall prägend für ihr Leben. Von Thomas Hafen, dem Wissenschaftlichen Leiter des Schwarzwälder Freilichtmuseums Vogtsbauernhof, stammt das Vorwort zum Buch. Er thematisiert darin Kinderarbeit und Heimweh und wies in Freiburg auf die rasante Entwicklung der Landwirtschaft innerhalb eines Menschenlebens hin.
Gerd Lück
„Kalte Weide – Ein Hirtenbub im Schwarzwald“, Julia Heinecke, 272 Seiten, Hardcover gebunden, 12,90 €, ISBN 978-3-9818089-0-2. Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag, Tel.: 0761/27133-400, Monika Schmitt, schmitt@blv-freiburg.de.