15. Oktober 2018

Hotel Halde

Hotel Halde am Schauinsland in den frühen 1930er Jahren. Foto: Archiv Dreisamtäler

Unsere heutige Ansicht ist aus den frühen 1930er Jahren, entstammt einem Sammelmäppchen mit AWUCO-Stereo-Bilder und zeigt das Hotel Halde in 1.147 m. Höhe oberhalb Hofsgrund am Schauinsland.
Die Geschichte des Hauses reicht bis ins Jahr 1142 zurück, als es noch „Dyselmuthof“ hieß. Seit 1250, durch die Schürfrechte der umliegenden Erzgruben, wurde es dann „Haldenhof“ genannt Schon 1337 besaß der Hof das Recht zur Gästebewirtung.
Von 1590 bis 1994 – also über 400 Jahr – dauerte die Familientradition der Wißlers. Im späten 19. Jahrhundert wurde bereits von „bis zu 15 Sommergästen“ gesprochen, ab 1900 dann – nach Errichten des mit dem Haupthaus verbundenen 3-stöckigen Neubaus – 50-60.
Von 1997-2000 erfolgte unter der neuen Besitzerfamilie Mogg die umfangreiche und behutsame Renovierung des Anwesens unter Beibehaltung der historischen Gaststube. Seit 17 Jahren wird das mit vier Sternen klassifizierte Hotel samt ausgezeichneter Gastronomie von Lucia und Martin Hegar (ehemals Sternen-Post in Oberried) geführt.
Hotel Halde am Schauinsland in den frühen 1930er Jahren.

Hotel Halde am Schauinsland 2017. Foto: Hanspeter Schweizer