19. April 2018

Gemeinde Stegen

Stegen Luftaufnahme um 1950-1960. Foto: Archiv Helmut Schuler

Unsere heutige historische Ansicht wurde uns freundlicherweise von Helmut Schuler aus Stegen zur Verfügung gestellt und zeigt den Kernort der Gemeinde Stegen aus der Vogelperspektive in den frühen 1950er Jahren. Rechts im Hintergrund Oberbirken, links das vordere Eschbachtal.
Stegen hat unter den Dreisamtalgemeinden den höchsten Bevölkerungszuwachs in der Nachkriegszeit. Heute leben in der Gesamtgemeinde, zu der seit 1974/75 auch Wittental und Eschbach gehört, annähernd 5.000 Menschen.
Seit 1929 unterhielt die Pfarrei Herz-Jesu Stegen bereits ein Kloster, 1959 wurde das heutige Gotteshaus fertiggestellt.
Um 1960 wurde das Kolleg St. Sebastian“ – ursprünglich neben einem Gymnasium auch mit Internat – gegründet. Seit 1970 ist in Stegen auch das Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte ansässig. Beide Bildungseinrichtungen haben heute zusammen über 1.000 Schüler/innen.

Stegen Luftaufnahme 2017. Niklas Batsch www.fotografie-spueren.jimdo.com

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen